Auszubildende mit Headset am Arbeitsplatz

Was ihr am Telefon beachten müsst – Ausbildung im Kundenservice

Bist du nervös, wenn du mit fremden Leuten telefonierst und hast Angst, dich zu versprechen? Das habe ich in meiner Ausbildung zur Industriekauffrau gelernt, zu überwinden.  

Bei meinem Einsatz in der Abteilung Customer Contact habe ich viel Neues gelernt, vor allem wie ich Kunden am Telefon betreue. Dazu gehört unter anderem die Auftragsannahme und das Beschwerdemanagement. Am Anfang war ich noch sehr nervös und wusste nicht genau wie ich mich ausdrücken sollte. Das hat sich aber nach jedem Gespräch und der dazu gewonnen Erfahrung gelegt. Denn auch hier gilt so ähnlich wie beim AutofahrenLearning by Doing 

Hier findet ihr 5 wichtige Punkte zur Gesprächsführung:   

  1. Gesprächseröffnung (Begrüßung und Vorstellung) 
  2. Name des Kunden merken und immer wieder aktiv im Gespräch einsetzen 
  3. Positive Formulierungen benutzen wie „Danke“; „Sehr Gerne“; „Vielen Dank“; „Sind Sie so freundlich“ 
  4. Frage am Ende: „Was darf ich sonst noch  für Sie tun?“  
  5. Beim Kunden bedanken und verabschieden  

Das aller wichtigste ist, dass ihr immer freundlich seid. Man mag es vielleicht nicht glauben, aber es stimmt: „ein Lächeln kann man hören“.

Und das gilt natürlich nicht nur im Gespräch mit dem Kunden, sondern zum Beispiel auch am Telefon mit eurem eventuell zukünftigen Arbeitgeber.  

Mehr über den Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-frau und andere Berufe erfahrt ihr an der Nacht der Ausbildung am 22. März und vorab hier auf der Website: https://www.nacht-der-ausbildung-hanau.de/ausbildungsberufe/