Ausbildung Mechatroniker

Vielfalt in der Ausbildung

Die Ausbildung bei Heraeus ist besonders abwechslungsreich, da sich die Tätigkeiten und Fachbereiche oft ändern. Im Laufe der Ausbildung erfährt man wie die Arbeit der verschiedenen Abteilungen aussieht und lernt viele nützliche Fähigkeiten.

Bei der Ausbildung zum Mechatroniker arbeiten wir beispielsweise in Produktionsabteilungen, Instandhaltungsabteilungen und manchmal auch in Entwicklungsabteilungen.  In Kursen oder Lehrgängen werden uns vor und zwischen den Abteilungseinsätzen interessante und hilfreiche Themen, wie zum Beispiel die Automatisierungstechnik für industrielle Anlagen oder das Schweißen näher gebracht. Ergänzend dazu lernen wir noch an drei Tagen alle zwei Wochen theoretische Inhalte in der Berufsschule, welche gut mit der Praxis im Betrieb zusammenpassen. 

Besonders toll finde ich, dass wir die Möglichkeit haben, im Ausland zu arbeiten. Diese verschiedenen Tätigkeiten an unterschiedlichen Standorten und Einrichtungen machen die Ausbildung für mich so attraktiv.  

Mehr über den Ausbildungsberuf Mechatroniker und andere Berufe erfahrt ihr an der Nacht der Ausbildung am 22. März und vorab hier auf der Website: https://www.nacht-der-ausbildung-hanau.de/ausbildungsberufe/