Industriekauffrau – Schreibtischtäter mal anders!

Ich bin Lisa und mache gerade eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei Heraeus. Aber was macht man eigentlich als Industriekauffrau?

Während meiner Ausbildung bin ich abwechselnd 7-8 Wochen im Betrieb, in verschiedenen Abteilungen, und 4 Wochen in der Schule eingesetzt. In der Schule haben wir verschiedene Lernfelder in denen wir Themen wie Kosten-Leistungsrechnung, Geschäftsprozesse, Personal und vieles mehr besprechen. In den Abteilungen kann man dann direkt das Gelernte aus der Schule und die verschiedenen Aufgaben und Prozesse, die zum Berufsfeld einer Industriekauffrau gehören, anwenden und kennenlernen.

Langweilig ist das auf gar keinen Fall! Ganz im Gegenteil, von Anfang an wurde mir viel Verantwortung übertragen. In jeder Abteilung habe ich meine eigenen Aufgaben und arbeite an diesen eigenständig oder im Team. Im Vertrieb zum Beispiel, habe ich das Team bei der Abwicklung von Kundenaufträgen unterstützt, im Einkauf bei der Beschaffung von Material für die Produktion, im Controlling beim Monatsanschluss und im Personal, konnte ich den ganzen Prozess von der Rekrutierung, über die Vertragserstellung, bis hin zu den täglichen Anfragen der Mitarbeiter rund um das Thema HR, kennenlernen.

Während der Ausbildung hat man die Chance einige Wochen an einem Auslandsstandort, wie zum Beispiel Österreich, England, Frankreich oder Schweden, eingesetzt zu sein. Ich durfte 7 Wochen in Wien arbeiten. Das wär eine super Erfahrung, bei der ich nicht nur die Arbeit und Wien kennenlernen konnte, sondern auch gelernt habe, meinen Alltag selbständig zu organisieren.

Also, die Ausbildung ist auf gar keinen Fall langweilig! Wenn Ihr neugierig geworden seid, kommt zur Nacht der Ausbildung, dort könnt ihr euch über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten und Firmen vor Ort informieren, uns direkt eure Fragen zur Ausbildung stellen und gleich erste Kontakte knüpfen.

Bis dahin!

2 Gedanken zu „Industriekauffrau – Schreibtischtäter mal anders!“

  1. Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz zur Industriekauffrau für das Jahr 2017. Vorab wollte ich mich schon mal erkundigen, ob es überhaupt noch freie Ausbildungsplätze für dieses Jahr zu vergeben sind. Für eine kurze Rückmeldung würde ich mich riesig freuen.

    Herzlichen Dank.
    Mit freundlichen Gruß
    Lena

    1. Hallo Lena, die Ausbildungsstellen für 2017 sind in manchen Unternehmen schon besetzt, in einigen noch nicht – die Nacht der Ausbildung informiert über die Ausbildungsmöglichkeiten 2018. Komm gerne vorbei und frag direkt bei den Verantwortlichen nach! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.